Warnung vor Phishing-Mails

Aktuell sind Phishing-E-Mails im Umlauf, deren Absender sich als Mitarbeiter unseres Unternehmens ausgeben. Diese E-Mails enthalten eine ZIP-Datei, die mutmaßlich Schadcode enthältÖffnen Sie unter keinen Umständen diese ZIP-Datei und löschen Sie die zugehörige E-Mail.

So erkennen Sie Phishing-Mails

Nachfolgend haben wir einige Eckpunkte zusammen getragen, die Ihnen bei der Identifizierung von Phishing-Mails helfen können:

1. Keine persönliche Anrede
Wir pflegen einen höflichen Umgang mit Interessenten und Kunden und beginnen daher selbstverständlich jede E-Mail mit einer persönlichen Anrede. Sollte die Ihnen vorliegende E-Mail nur mit z.B. "Hallo" oder "Guten Tag!" beginnen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um keine E-Mail von uns.

2. Verdächtiger Anhang
Sofern Sie nicht explizit Daten von uns anfordern, versenden wir niemals ZIP-Dateien und auch keine Word-Dateien. Alle unsere Dokumente – Angebote, Lieferscheine, Rechnungen etc. – versenden wir ausschließlich als PDF-Dateien.

3. Kein Bezug zu aktuellen Projekten oder Ihrer Anfrage
Wir versenden E-Mails i.d.R. nur als Antwort auf Anfragen, im Abstimmungsprozess laufender Projekte oder im Rahmen von Serviceverträgen (z.B. Webhosting). Sollten Sie also unerwartet eine E-Mail von uns erhalten, die keinen Bezug auf kürzlich vorangegangene Anfragen, laufenden Projekte o.ä. enthält aber dafür eine Datei im Anhang trägt, so handelt es sich wahrscheinlich ebenso um eine Phishing-Mail mit Schadcode. Allerdings sind die Angreifer im aktuellen Fall recht clever und nehmen beispielsweise Bezug auf von uns erstellte Websites (bei denen wir im Impressum genannt sind).

Fragen Sie im Zweifelsfall gern telefonisch bei uns nach!

Zuletzt geändert am: 14.04.2021 um 09:28